Kategorien
Einsteiger Smarte Steckdosen

11 Anwendungsbeispiele wie eine Smart Home Steckdose dein Leben erleichtert

Eine Smart Home Steckdose eignet sich besonders für Anfänger und Einsteiger in den Smart Home Bereich.

Dank schneller Installation, einem großem Angebot und geringen Einstiegspreisen gelingt der Einstieg spielend leicht.

Für dich habe ich 11 einfache Beispiele herausgesucht, was alles mit einer Smart Home Steckdose möglich ist.

Nichts anbrennen lassen

Smart Home Steckdosen können vor fahrlässigen Hausbränden schützen

In Deutschland können gut ein drittel aller Haus- und Wohnungsbrände auf Elektrogeräte zurückgeführt werden. Oft vergessen die Bewohner die Geräte nach dem Gebrauch auszuschalten. Sie laufen einfach solange weiter, bis sie überhitzen und sich dann entweder selbst entzünden oder einen Kabelbrand verursachen. Smarte Steckdosen verfügen über Funktionen die helfen, das zu verhindern.

Bügeleisen – Der Klassiker aller Beispiele für eine Smart Home Steckdose

Wenn man sich mit dem Thema Smart Home für Einsteiger beschäftigt, kommt früher oder später das Beispiel mit dem Bügeleisen. Und da es sich um einen Klassiker handelt, darf es natürlich nicht in unserer Liste der Beispielanwendungen für smarte Steckdosen fehlen :).

Bügeleisen ausschalten als Beispiel für den Einsatz einer Smart Home Steckdose

Wie oft hast du schon im Auto oder irgendwo anders gesessen und hast dich gefragt, ob du den Stecker vom Bügeleisen raus gezogen hast? Das passiert viel zu oft und ich kann mich noch gut daran erinnern, dass ich einmal von einer Hochzeit nach Hause fahren musste um genau das zu überprüfen.

Dabei kann es so einfach sein.

Wenn du dein Bügeleisen einfach an eine Smart Home Steckdose anschließt, dann reicht ein Blick in die App auf deinem Smartphone und schon weißt du ob das Bügeleisen noch an ist und du kannst es ggf. direkt über die Fernsteuerung in der App ausschalten.

Die Smart Home Steckdose und das Glätteisen

Ein weiteres Beispiel für ein Gerät dass oft vergessen wird, ist das Glätteisen. Kurz zur Seite gelegt, noch einmal im Spiegel checken ob alles gut aussieht und los geht’s.

Im diesem Fall kann ebenfalls die Fernsteuerung genutzt werden. Als Alternative kann ich aber auch die Countdown Funktion von smarten Steckdosen empfehlen. Hier schaltet man die Steckdose nur für einen gewissen Zeitraum, beim Glätten könnten das z.B. 15 Minuten sein, an.

Nach Ablauf des Timers schaltet sich die Steckdose von allein aus, das Glätteisen wird vom Strom getrennt und kann nicht mehr überhitzen.

Der große Vorteil der Countdown Funktion gegenüber der Fernsteuerung ist, dass sich die Steckdose von allein ausschaltet. Denn die Fernsteuerung nutzt dir nur dann, wenn du dich auch daran erinnerst, das ein Gerät noch an sein könnte.

Low Budget Klimaanlage

Low Budget Klimanlage als Beispielanwendung einer smarten Steckdose

Wenn es draußen wieder mal so richtig heiß ist, haben Ventilatoren Hochkonjunktur. Und mit Hilfe einer smarte Steckdose kannst du einen ganz normalen Ventilator in eine Low Budget Klimaanlage verwandeln.

Alles was du dazu brauchst in eine intelligente Steckdose mit einem integriertem Temperatursensor.

Wenn die Temperatur im Wohnzimmer deinen programmierten Wert übersteigt, schaltet sich der Standventilator automatisch ein und pustet dir kühlende Luft ins Gesicht. Sinkt die Temperatur wieder unter den Wert, schaltet sich der Ventilator wieder ab.

Wenn du in deinem Smart Home schon einen Temperatursensor hast, sei es ein einzelner Sensor oder integriert in einem smartem Heizkörperthermostat, kannst du natürlich auch die Werte aus dem Sensor nutzen und dann zu einer etwas günstigeren smarten Steckdose greifen.

Viele nutzen den Ventilator auch im Schlafzimmer um besser einschlafen zu können. Das Problem ist nur, dass er dann die ganze Nacht durchläuft. Um das zu verhindern, kannst du die smarte Steckdose so programmieren, dass sie zu einer bestimmten Zeit ausgeht.

Bei der Variante kannst du dann auch auf einen Temperatursensor verzichten.

Eine Smart Home Steckdose für mehr Sicherheit

Ein großen Part im Bereich Smart Home nimmt das Thema Sicherheit ein. Intelligente Steckdosen können dir dabei helfen, deine eigenen vier Wände sicherer zu machen. Dafür musst du nicht einmal viel Geld in die Hand nehmen. Wie das funktioniert möchte ich dir an drei Beispielen für smarte Steckdosen im Bereich Sicherheit zeigen.

Anwesenheit simulieren

Schon lange kommen Zeitschaltuhren zum Einsatz, um Einbrechern vorzugaukeln dass jemand zu Hause ist.

Anwendungsbeispiel für eine smarte Steckdose. Sicherheit verbessern mit Anwesenheitssimulation

Mein Lieblingsbeispiel dafür, dass das schon lange nicht mehr reicht, ist der Film Kevin allein zu Haus aus dem Jahr 1990. Die Einbrecher haben die Nachbarschaft so lang beobachtet, bis sie genau vorhersagen konnten, wann in welchem Haus das Licht angeht.

Moderne Smarte Steckdosen können so programmiert werden, dass sie sich zu einem bestimmten Zeitpunkt an und wieder ausschalten. Im Gegensatz zu einer normalen Zeitschaltuhr, kann man für unterschiedliche Tage unterschiedliche Zeiten festlegen. Das ist eine Variante die es Einbrechern schwerer macht, ein Muster zu erkennen.

Ist es dir zu umständlich ist, für jeden Tag deines Urlaubs selber eine Zeit einzuprogrammieren? Dann solltest du darauf achten, eine smarte Steckdose mit einem Abwesenheitsmodus zu kaufen

Im Abwesenheitsmodus wird der Steckdose in einem vorgegebenem Zeitraum zufällig angeschaltet und dann auch wieder ausgeschaltet. Dies erspart dir, die einzelnen Tage deiner Reise selber zu planen und nimmt dir die Steckdose nimmt dir die Arbeit ab.

Natürlich kannst du die Lampen im Urlaub auch selber ferngesteuert an- und ausschalten. Aber wer will sich darüber im Urlaub schon Gedanken machen.

Bei Feueralarm Strom abschalten

Wenn du schon mit smarten Rauchmeldern ausgestattet bist, dann kannst du diese dazu nutzen, bei einer erkannten Rauchentwicklung den Strom abzuschalten und so evtl. schlimmeres zu verhindern.

Dazu müssen entweder die smarte Steckdose und dein smarter Rauchmelder kompatibel sein oder du nutzt einen Service wie IFTTT.

Mit der Smart Home Steckdose die Überwachungskamera ausschalten

Smart Home Steckdose Beispiel Überwachungskamera steuern

Die Innenraumüberwachung mit einer Kamera kommt immer mehr zum Einsatz. Vor allem seitdem sehr günstige Modelle aus Asien auf dem Markt angeboten werden.

Doch nicht alle vertrauen darauf, dass die Kameras 100% sicher sind und nur sie, als Besitzer, Zugriff auf das Kamerabild haben.

Mit einer smarten Steckdose für die Kamera kannst du einstellen, dass die Kamera nur dann funktioniert, wenn du es wirklich willst.

Wenn du z.B. aus dem Büro mal kurz einen Blick ins Wohnzimmer werfen willst, schnell über die Fernsteuerung der App die Kamera anschalten und nach der Kontrolle wieder abschalten.

Dein eigener Frühstücksbuttler

Man sagt, Frühstück ist die wichtigste Mahlzeit des Tages. Doch oft hat man morgens nicht so viel Zeit oder Lust und holt sich schnell unterwegs einen Coffee to go und ein frisches Brötchen.

Mit dem richtigen Einsatz von intelligenten Steckdosen, kannst du deinen eigenen kleinen Frühstücksbutler konstruieren.

Kaffee

Für viele startet der Tag erstmal mit einer Tasse Kaffee. Oft hilft allein schon der Geruch von frisch gebrühtem Kaffee dabei aus dem Bett zu kommen. Wenn du nicht in eine neue smarte Kaffeemaschine investieren willst, dann kannst du mit einer smarten Steckdose deiner altern Filterkaffeemaschine neues Leben einhauchen. Du musst nur Abends das Wasser auffüllen, einen Filter und Kaffeepulver einfüllen und deiner Smart Home Steckdose sagen, wann sie sich morgens einschalten soll.

Mit der Kombination anderer Services oder Geräte kannst du den Vorgang noch verfeinern.

Zum Beispiel kannst du IFTTT dazu nutzen, dass die Steckdose erst angeschaltet wird, wenn du auf deinem Smartphone deinen Wecker ausgeschaltet hast.

Oder du nutzt einen Bewegungsmelder an der Tür zum Badezimmer, damit der Kaffee erst gekocht wird, wenn du die Tür zum Badezimmer geöffnet hast.

Frühstücksei und frische Brötchen

Frühstücksbutler als Beispiel für eine Smart Home Steckdose

Das Beispiel mit der Kaffeemaschine ist beliebig erweiterbar. Mit einem Eierkocher und einem kleinen elektrischen Ofen zum Brötchen auf backen, kannst du smarte Steckdose nutzen damit du jeden Morgen mit frisch gekochten Eiern und noch warmen Brötchen frühstücken kannst.

Smart Home Steckdose als Timer für die Aquariumbeleuchtung

Smart Home Steckdose als Steuerung einer Aquariumbeleuchtung

Smarte Steckdosen sind für mich eine moderne und erweiterte Variante der klassischen Zeitschaltuhr. So kann sie überall dort eingesetzt werden, wo heute immer noch Zeitschaltuhren zum Einsatz kommen.

So z.B. kannst du die Beleuchtung für dein Aquarium auch über eine intelligente Steckdose laufen lassen und bekommst neben der klassischen Funktion des zeitgesteuerten an- und ausschaltens auch alle neuen Funktionen.

Beispiele für den Einsatz von smarten Steckdosen im Kinderzimmer

Viele Beispiele von smarten Steckdosen fokussieren vor allem auf das Wohnzimmer. Aber auch im Kinderzimmer können smarte Steckdosen zum Einsatz kommen und dir das Leben so etwas leichter machen

Smarte Steckdosen Beispiele im Kinderzimmer

Den CD Player abschalten

Jeder der Kinder hat, kennt das diesen abendlichen Dialog: „Du darfst noch eine halbe Stunde CD hören und dann ist Schluss.“

Wenn du aber erstmal auf dem Sofa sitzt, vergessen viele nach zugucken, ob nach den 30 Minuten der CD Player wirklich ausgeschaltet, oder einfach nur die Lautstärke runter gedreht ist. Vor allem wenn die Kinderzimmer nicht auf der gleichen Ebene im Haus sind.

Mit einem Countdown auf der Steckdose schaltet sich diese einfach nach der eingestellten Zeit ab und der CD-Player geht nicht mehr. Damit wäre das Problem gelöst.

Dieser Tipp funktioniert übrigens genauso mit einem smarten Lautsprecher, wie z.B. Amazons Alexa.

Unnötige Verbraucher abschalten und Energie sparen

Smarte Steckdosen helfen Standby Strom zu reduzieren, z.B. von Druckern oder alten Stereoanlagen

Jeder verfügt über Geräte im Haus, die er kaum benutzt, dennoch aber am Strom angeschlossen sind und über den Standyby Modus Strom ziehen. Vor allem bei älteren Geräten wurde bei der Entwicklung noch nicht auf den Standby Verbrauch geachtet.

In einem durchschnittlichen 3-Personen-Haushalt machen unnötige Kosten durch Standby im Schnitt etwa 10 bis 20 Prozent der Stromrechnung aus.

co2online.de

Das du dich mit dem Thema beschäftigen solltest,

In einem durchschnittlichen 3-Personen-Haushalt machen unnötige Kosten durch Standby im Schnitt etwa 10 bis 20 Prozent der Stromrechnung aus.

Mit einer smarten Steckdose kannst du diese Verbraucher abschalten und so deine Stromkosten senken.

Klassische Stromfresser die nicht oft genutzt werden sind z.B.

  • Stereoanlage
  • Drucker
  • Spielekonsolen
  • Mikrowelle

Wenn du jetzt wissen möchtest, wie genau smarte Steckdosen funktionieren und worauf du beim Kauf achten musst, dann kann ich dir meinen Blogpost „Wie funktionieren smarte Steckdosen“ empfehlen.