Kategorien
Uncategorized

Smarthome was ist das eigentlich?

4
(1)

Ob nun Smarthome, Smart-Home oder Smart Home. Wie man es schreibt ist völlig egal. Aber den Begriff hast du bestimmt schon oft gehört. Spätestens seitdem große Konzerne wie Apple (Apple Homekit), Google (Google Assistant), Amazon (Alexa) und Samsung (SmartThings) viele Milliarden Dollar in diesem Bereich investieren.

Wenn du dich jetzt fragst:“Smarthome – was ist das eigentlich?„, dann bekommst du hier eine kurze und einfache Beschreibung was sich hinter dem Begriff versteckt.

Also, was ist jetzt ein Smarthome?

Smarthome bedeutet nicht, dass dein Haus als solches smarter wird, sondern viel mehr dass die Dinge im inneren, wie z.B. Lampen, Lichtschalter, Steckdosen oder Rauchmelder in deinem Haus miteinander vernetzt sind und so Informationen austauschen können.

Aber nicht nur elektronische Geräte können smarter gemacht werden. Auch nicht elektronische Dinge, wie z.B. Türen und Fenster, können mittels einfach zu montierender Sensoren Informationen in dieses Netzwerk einspeisen.

Auf Basis dieser ganzen Informationen und von dir vorher festgelegter Regeln, kann dein Haus dann eigenständig „smarte“ Entscheidungen treffen. Gleichzeitig bis du jederzeit in der Lage über ein Smartphone, Tablet oder einen Sprachassistenten Befehle zu geben.

Und sobald dein Smarthome mit dem Internet verbunden ist, kannst du praktisch von überall auf der Welt Informationen aus deinem Haus abrufen und Befehle geben. Damit ist die Steuerung jederzeit und von überall möglich.

Bequemer und komfortabler Leben

Beim Smarthome geht es nicht darum, alles was du bisher über einen Schalter oder Regler gemacht hast, jetzt mit einer App auf dem Smartphone zu machen. Es geht darum, dass du nicht mehr alles selber machen musst.

So kannst du z.B. abends einfach deinem Sprachassistenten sagen: „Ich gehe jetzt ins Bett“ und dann fahren automatisch die Rollläden runter, der Fernseher schaltet sich aus, die Heizung im Wohnzimmer stellt sich auf eine niedrigere Temperatur und das Licht schaltet sich aus.

Ein Smarthome macht das dein Leben nicht nur komfortabler und bequemer, sondern hilft dir auch Energie und damit Kosten einzusparen. Mit smarten Heizthermostaten, kannst du einen Raum auf eine gewünschte Temperatur bringen und wenn diese erreicht ist, dann wird diese nur noch gehalten. Die Heizung verbraucht so weniger Energie und du sparst Heizkosten

Aber auch im Punkt Sicherheit kann das Smarthome helfen. Zum Beispiel einfach zu montierende Fenstersensoren melden sich sobald das Fenster geöffnet wird. Und da dein Smarthome mit dem Internet verbunden ist, bekommst du sofort eine Meldung auf dein Smartphone. Hast du dann noch eine Kamera Zuhause, kannst du sofort nachschauen was bei dir Zuhause los ist.

Die Einsatzmöglichkeiten und die möglichen Szenarien sind unheimlich vielfältig.

Smarthome System

Das Herz eines jeden Smarthome ist seine Zentrale. Die Zentrale hilft dir dabei, die verschiedenen Komponenten in Betrieb zu nehmen, sammelt die Informationen ein und sagt den Komponenten, was sie zu tun haben. Zusätzlich ermöglicht es dir die Zentrale, dass dein Haus mit dem Internet verbunden ist. Nur so kannst du deine einzelnen Komponenten steuern, wenn du nicht Zuhause bist.

Smarthome nachrüsten ist einfach

Smarthome ist nicht nur was für Häuser, sondern kann auch in jeder Mietwohnung umgesetzt werden. Und da die meisten Umrüstungen sich einfach wieder rückgängig machen lassen, kannst du bei einem Umzug alles in den ursprünglichen Zustand versetzen.

Also warum sollte ich mein Zuhause in ein Smarthome umrüsten?

Hier noch einmal schnell die Vorteile eines Smarthomes

  • Komfort und Bequemlichkeit steigern
  • Energieverbrauch und damit Kosten senken. Das ist nicht nur gut für deinen Geldbeutel, sondern auch für die Umwelt
  • Dein Haus wird sicherer
  • Es gibt mittlerweile so viele Gadgets in verschiedensten Preisklassen mit denen du dein Zuhause ganz einfach und ohne großen Aufwand in ein Smarthome nachrüsten kannst.

Wie anfangen?

Die einfachste Variante ist es, erstmal deine Beleuchtung auszutauschen. Zu Beginn eignen sich die Philips Hue Glühbirnen. Diese sind mit den größten Anbietern von Smarthome Systemen kompatibel. So kannst du erstmal testen ob Smarthome was für dich ist. Wenn du dann auf ein System gehst, kannst du deine vorhandenen Glühbirnen ganz einfach weiter benutzen und musst nicht alles neu kaufen

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 4 / 5. Anzahl Bewertungen: 1

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.